Zum Umgang mit Report-Aufgaben in der Abschlussprüfung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement

Ein Leitfaden für Prüfer*innen

Mit der Neuordnung der Büroberufe und dem Start der neuen Berufsausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement begann 2014 ein kleiner Siegeszug: Bereits ab Gründung wurde die Ausbildung zu einer der beliebtesten in ganz Deutschland. So konnten im Sommer 2019 insgesamt 17675 Auszubildende in ganz Deutschland ihre Ausbildung erfolgreich mit der IHK-Prüfung abschließen. Mittlerweile könnte man bei den Kaufleuten für Büromanagement von einem Modeberuf sprechen. Er steht unangefochten auf Platz 1, wenn es um die Anzahl der Ausbildungsverträge geht. Als Begründung für die Berufswahl gelten die Vielseitigkeit, die Vermittlung branchenübergreifender Kenntnisse, der qualifizierte Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln, die zusätzliche Teilspezialisierung aufgrund der Wahlqualifikationen und nicht zuletzt die Möglichkeit, zwischen einem Arbeitsplatz im Öffentlichen Dienst und in der freien Wirtschaft zu wählen.